The Winner Takes It All?!

© EPIZ e.V.

Die 42 reichsten Menschen der Welt besitzen so viel wie die ärmere Hälfte der Welt – knapp 4 Milliarden Menschen. Und wie ist es in Deutschland? Auch hier nimmt Ungleichheit zu – in vielen Städten wird Wohnraum zunehmend zu einem Luxus, den sich nur noch reiche Menschen leisten können. Mit aktivierenden Methoden wollen wir dem Thema soziale Ungleichheit in zwei Modulen auf den Grund gehen.

Im ersten Modul beschäftigen wir uns mit Kolonialismus als vergessene Wurzel von Europas Reichtum. Mit vielfältige Methoden schaffen wir einen Einstieg zu den Fragen, was Kolonialismus ist, welche Auswirkungen er bis heute (nicht nur) auf globale Ungleichheit hat und wie Europa heute mit seiner Kolonialgeschichte umgehen sollte. 

Im zweiten Modul beschäftigen wir uns mit Ungleichheit im Kapitalismus. Mit vielfältigen Methoden schaffen wir einen Einstieg zu den Fragen, wie im heutigen weltweit dominanten Wirtschaftssystem Ungleichheit entsteht, warum die Ungleichheit in Deutschland in den letzten Jahrzehnten größer geworden ist, welche Folge Ungleichheit hat und welche Gegenstrategien es gibt. 

Das dazugehörige Bildungsmaterial wurde im Rahmen eines gemeinsamen Projektes von AWO International, dem Bundesjugendwerk der AWO, Brot für die Welt und dem EPIZ e.V. entwickelt: https://www.epiz-berlin.de/publications/the-winner-takes-it-all/  

Entwicklungspolitisches Bildungs- und Informationszentrum e.V. – EPIZ

Schillerstraße 59
10672 Berlin

Kontakt:

Anne-Kathrin Bruch
Tel: 030 692 64 19

E-Mail: epiz@epiz-berlin.de
www.epiz-berlin.de

Veranstaltungskosten:

40 Euro Teilnahmebeitrag für dreistündige-vierstündige Veranstaltungen

Politische Bildung 7/8:
  • 3.1 Armut und Reichtum

     
Politische Bildung 9/10:
  • 3.1 Soziale Marktwirtschaft in Deutschland

       
Geographie 7/8:
  • 3.4 Armut und Reichtum

      

Geographie 9/10:
  • 3.7 Wirtschaftliche Verflechtung und Globalisierung

 

Geschichte 7/8:
  • 3.2 Armut und Reichtum
  • 3.3 Europäische Expansion und Kolonialismus
  • 3.6 Wirtschaft und Handel 

 

Ethik:
  • 3.3 Was ist gerecht? Recht und Gerechtigkeit