Digitaler Workshop über Baumwolle und Kleidung aus Afrika

© GEMEINSAM FÜR AFRIKA

Im digitalen Workshop über Baumwolle und Kleidung aus Afrika führt  Bildungsreferentin Katarina Wildfang von GEMEINSAM FÜR AFRIKA in Form von Videoeinheiten in den Themenbereich ein. Der Workshop besteht aus verschiedenen Lerneinheiten mit unterschiedlichen Lern- und Aufgabenformaten, wie Videos, Spielen, Quizzen und Texten. Es können jeweils die einzelnen Lerneinheiten, oder der vollständige Workshop bearbeitet werden. Somit eignet sich der digitale Workshop sowohl für eine kurze Einführung in das Thema als auch für eine umfassende Auseinandersetzung mit dem Themenkomplex. Die Dauer kann flexibel angepasst werden, da die verschiedenen Lerneinheiten in sich abgeschlossen sind, aber dennoch aufeinander aufbauen. Einzelne Einheiten können z.B. ausgelassen oder verändert werden, dadurch verkürzt oder verlängert sich die Gesamtlänge des Workshops. 

Inhaltlich werden Grundlagen der Kleidungsproduktion, wie der Baumwollanbau in verschiedenen afrikanischen Ländern, sowie diverse Berufe in diesem Bereich vorgestellt. So wird die globale Produktionskette von Mode erläutert und der Zusammenhang unseres Konsumverhaltens mit der Kleidungsproduktion in afrikanischen Ländern erklärt. Außerdem werden Handlungsoptionen für einen fairen und nachhaltigen Kleidungskonsum aufgezeigt, indem faire Mode-Siegel erklärt und vorgestellt werden. Dazu wird zusätzlich ein Praxisbeispiel für das Upcycling eines T-Shirts zu einer UNITED FOR AFRICA BAG gegeben.

Lernziele des Bildungsangebotes sind: Globale Zusammenhänge zwischen unserem  Konsum in Deutschland und dem afrikanischen Kontinent zu erkennen. Außerdem Handlungsoptionen zu kennen, wie man sich selbst für eine gerechtere Welt engagieren kann.

Der digitale Workshop über Baumwolle und Kleidung aus Afrika ist auf der Website von GEMEINSAM FÜR AFRIKA eingebunden: https://www.gemeinsam-fuer-afrika.de/digitaler-workshop-baumwolle-und-mode/

Die Besonderheit dabei ist: Er liegt im OER (Open Educational Resources)-Format vor. Das bedeutet, er kann von Nutzerinnen und Nutzern frei editiert und verändert werden. Inhalte können hinzugefügt, verändert oder weggelassen werden (unter Einhaltung der Lizenzvereinbarung). Lehrkräfte und Lernende  benötigen einen Computer/Laptop, wenn sie den Workshop im HackPad (Website, über die der Workshop editiert werden kann) editieren möchten. Hierfür ist nur ein Zugang mit E-Mailadresse erforderlich.

Website zum Lehrkräfte-HackPad: https://hackmd.okfn.de/jf07G3cKQyKcfPYtTdAeDQ#

Website zum Schülerinnen und Schüler-HackPad: https://hackmd.okfn.de/vdlzCjqiTp2s1sctSaz85g?both

GEMEINSAM FÜR AFRIKA

Oranienstraße 185
10999 Berlin

Kontakt:

Yasemin Ibraim
Tel: 030 29 77 24 – 44
E-Mail: schulen@gemeinsam-fuer-afrika.de
Website: https://www.gemeinsam-fuer-afrika.de

Gesellschaftswissenschaften 5/6
  • 3.8 Mode und Kosum – mitmachen um jeden Preis?

Politische Bildung 7/8
  • 3.1 Armut und Reichtum
  • 3.2 Leben in einer globalisierten Welt

Geografie 7/8
  • 3.4 Armut Reichtum

Geografie 9/10
  • 3.5 Umgang mit Ressourcen
  • 3.7 Wirtschaftliche Verpflechtungen und Globalisierung