Nachhaltiges Entwicklungsziel (SDG) 16: Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen

Ziel 16: Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen
© BtE

Mit dem Nachhaltigen Entwicklungsziel (SDG) 16 verfolgen die Vereinten Nationen das Ziel, weltweit Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen zu fördern. Friedliche Gesellschaften mit rechtsstaatlichen Prinzipien machen eine nachhaltige Entwicklung erst möglich und legen die Grundlagen dafür, dass auch andere Nachhaltige Entwicklungsziele (SDGs) erreicht werden können.

Leistungsfähige, rechenschaftspflichtige und transparente Institutionen bilden eine Grundlage für ein friedliches Zusammenleben in rechtsstaatlichen Gesellschaften. Auch in Ländern, in denen in jüngsten Zeiten Krieg herrschte (oder noch herrscht), wird es in Zukunft darum gehen, eine friedliche Gesellschaft aus Basis starker rechtsstaatlicher Institutionen aufzubauen. So kann langfristig Frieden und Entwicklung gesichert werden.

Das Digitale Echtzeit-Bildungsangebot präsentiert anhand des Nachhaltigen Entwicklungsziels (SDG) 16, wie in, mit und durch Deutsch­land Ver­ant­wor­tung für die nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung von Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen übernommen wird. Anhand eines konkreten Praxisbeispiels wird das Engagement Deutschlands bei der Anwendung bzw. Umsetzung des Nachhaltigen Entwicklungsziels (SDG) 16 in einem Partnerland verdeutlicht.

Medien/Formate: Präsentationen (Powerpoint/Prezi), Dokumentationen (Foto/Video), Q&A (Austausch/Diskussion)

Ablauf:

  • Ca. 30min – Einführung und Vorstellung des nachhaltigen Entwicklungsziels (SDG) 16 und dessen Verankerung in der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie
  • Ca. 10min – Pause
  • Ca. 30min – Einführung und Vorstellung eines konkreten Fallbeispiels: Ausgangslage für den Ansatz/die Anwendung des Nachhaltigen Entwicklungsziels (SDG) 16
  • Am Beispiel eines Landes des globalen Südens (Entwicklungs-/Schwellenland) indem Konflikte/Kriege, Ungerechtigkeiten, schwache Institutionen vorherrsch(t)en.
  • Ca. 10min – Pause
  • Ca. 30min – Präsentation konkreter Anwendungen/Lösungsansätze des Nachhaltigen Entwicklungsziels (SDG) 16 anhand des vorgestellten Fallbeispiels

Organisation/Kontaktadresse:

Engagement Global gGmbH / Schulprogramm Berlin Bildung trifft Entwicklung (BtE)
Kontakt für Berlin:

Marly Barry
Tel. 030 25 46 45 78
(Mo 10.00-15.00, Di 08.30-15.00, Fr 08.30-14.00)

Kontakt für Brandenburg:

Joachim Kobold
Tel. 030 88 91 74 87

E-Mail: bte-bbr@engagement-global.de
http://www.engagement-global.de

Organisatorische Infos:

Dieses Angebot wurde vom freiberuflichen BtE-Referenten André Hartlapp entwickelt und umgesetzt.

Die Dauer des digitalen Echtzeit-Bildungsangebotes beträgt 90 bis 120 Minuten und die Teilnahme ist kostenfrei. Die Teilnehmenden müssen Zugang zu einem internetfähigen Endgerät (Smartphone/Laptop/PC/Tablet) mit Kamera und Mikrofon haben und die App Zoom oder Webex installiert haben.

Akkordeon Titel
Akkordeon Inhalt
Fachbezüge

Geografie 7/8:
  • 3.4 Armut und Reichtum

Politische Bildung 7/8:
  • 3.2 Leben in einer globalisierten Welt
  • 3.3 Migration und Bevölkerung

Politische Bildung 9/10:
  • 3.6 Konflikte und Konfliktlösungen