ICN-schulen

Carl von Linné Schule

Kurzbeschreibung der Schule

Die Carl von Linné Schule für Körperbehinderte ist ein schulgebundenes sonderpädagogisches Förderzentrum für Kinder und Jugendliche mit dem Sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Körperliche und motorische Entwicklung“.

Es ist die landesweit einzige Sonderschule, in der die Oberschule als Gesamtschule geführt wird. Derzeitig besuchen ca. 400 Schüler*innen aus allen Berliner Bezirken sowie dem Land Brandenburg die Carl von Linné Schule. 

Das schulische Angebot umfasst eine Grundschule, eine Gesamtschule, eine Schule mit dem Förderschwerpunkt „Lernen“ sowie Berufsschulklassen, deren zweijähriger Besuch lernbehinderten und schwächeren Gesamtschüler*innen die Möglichkeit zum Erwerb des (erweiterten) Hauptschulabschlusses bietet.

Alle Schüler*innen weisen einen sonderpädagogischen Förderbedarf im Bereich der „Körperlichen und motorischen Entwicklung“auf. Durch das einzigartige Angebot ist eine hohe Durchlässigkeit zwischen den Schulformen gegeben. Das positive Abschneiden bei den landesweiten Vergleichsarbeiten bestätigt die günstigen Effekte dieser Organisationsform.

 

Die Carl von Linné Schule wurde 2013, 2015 und 2017 als Faire Schule vom EPIZ e.V. ausgezeichnet.

 

Demokratische Schulkultur:
  • Teilnahme an den U18-Wahlen, verbunden mit fächerübergreifendem Unterricht
  • Zusatzpunkt beim Sportfest für faires Verhalten
  • Nachweis über hohe Zufriedenheit der Schüler*innen mit respektvollem Umgang durch Inspektionsbericht
 
Ökologische Verantwortung:
  • Schüler*innen-Firma „ökologische Pausenverpflegung“
  • Lernwerkstatt mit Recylingmaterialien
 
Globales Lernen:
  • Fachübergreifendes Jahresthema zum Globalen Lernen, z.B. Wasser oder Stadt
  • Einrichtung Globales Klassenzimmer
  • Langjährige Kooperation mit außerschulischen Partnern, z.B. ASET e.V.

Und was ist seit den ersten beiden Auszeichnungen passiert?

  • Regelmäßige Fortbildungen für die Lehrkräfte, u.a. zum Thema Rassismus
  • Erweiterung des Angebots der Schüler*innen-Firma um ökologische Schulmaterialien
  • viele tolle Projekte zum Globalen Lernen
    Austausch und Vernetzung mit anderen Schulen – andere Schulen dürfen das Globale Klassenzimmer kennen lernen und nutzen