Fair Champions

© Hope Foundation e.V.

Wo kommen unsere Schuhe und Kleidung her?
Wer produziert sie und unter welchen Arbeitsbedingungen?
Was steckt hinter den Fair Trade Siegeln? Was bedeutet überhaupt Fast Fashion? Und können wir fair handeln?

In den Fair Champions Workshops geht es darum, die Verbindungen zwischen dem eigenen Konsumverhalten in Deutschland und den Lebensrealitäten und Arbeitsbedingungen der Schuh- und Textilarbeiter*innen in den Ländern des Globalen Südens zu verstehen. 

Grundschule (5./6. Klasse):
In zwei Workshop-Blöcken mit jeweils 2-tägigen Workshops werden die Grundschüler*innen mit der globalen Textillieferkette vertraut gemacht. Spielerisch und interaktiv machen sich Schüler*innen auf die Reise, um die Entstehung eines T-Shirts zu verfolgen. Themen wie Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit und die Rolle eines jeden Einzelnen in diesem Prozess werden den Schüler*innen an konkreten Fallbeispielen und Bezugspunkten aus dem eigenen Alltag deutlich gemacht. Anschließend gestalten sie ihre eigenen Fair Trade-T-Shirts.  

Sek I (7./8. Klasse):
Die Schüler*innen der Sek I fokussieren sich auf die Schuhproduktion und die dazugehörigen Lieferketten. In einem interaktiven Planspiel stimmen die Schüler*innen über das entstehende deutsche Lieferkettengesetz ab. Des Weiteren wird mit den Schüler*innen der Einfluss von YouTube und Influencern auf das Fast Fashion Phänomen besprochen. Anschließend werden die Schüler*innen ihr eigenes Fair Trade – Schuhlabel vermarkten und Konzepte dafür entwickeln.  

Unser Projekt zielt darauf ab, das Bewusstsein der Kinder und Jugendlichen über die Produktionsketten und die Zusammenhänge zwischen Norden und Süden zu stärken. Zudem wollen wir mit ihnen die Handlungsmöglichkeiten erarbeiten, die sie selbst haben, um fair zu konsumieren und bewusster mit Kleidung und Schuhen umzugehen 

Hope Foundation e.V. 

Petersburger Str. 92
10247, Berlin

Kontakt:

Smadar Lode
Tel. 030 29 00 71 92
E-Mail: office@hope-found.org
https://www.hope-found.org

Veranstaltungskosten:

Der Teilnahmebeitrag beträgt 5 € pro Schüler*in

Gesellschaftswissenschaften 5/6:
  • 3.8 Mode und Konsum – mitmachen um jeden Preis?
  • 3.11 Arbeiten, um zu leben – leben, um zu arbeiten?

Naturwissenschaften 5–6:
  • 3.2 Stoffe im Alltag

Politische Bildung 7/8:
  • 3.1 Armut und Reichtum
  • 3.2 Leben in einer globalisierten Welt

Ethik 7-10:
  • 3.3 Was ist gerecht? – Recht und Gerechtigkeit
  • 3.5 Was soll ich tun? – Handeln und Moral

Wirtschaft-Arbeit-Technik 7–10:
  • 3.4 Entwicklung, Planung, Fertigung und Bewertung einteiliger Produkte
  • 3.6 Markt, Wirtschaftskreisläufe und politische Rahmenbedingungen
  • 3.9 Ernährung und Konsum aus regionaler und globaler Sicht
  • 3.14 Kleidung und Mode/Textilverarbeitung

Geographie 7–10:
  • 3.4 Armut und Reichtum