© Weltfriedensdienst e.V.

Landwirtschaft und Wasser sind die Grundlagen für unsere Ernährung und damit für unser Leben. Die Hitzesommer 2018 und 2019 haben gezeigt, dass der Klimawandel auch in Deutschland angekommen ist. Ernteausfälle und Notschlachtungen machen deutlich, wie sehr unsere Versorgung von stabilen klimatischen Verhältnissen abhängt.

In unserem Bildungsangebot „Zukunft ernten“ betrachten wir die Landwirtschaft als Grund und Lösung für die Klimakrise und stellen den Zusammenhang von Landwirtschaft und Wasserkreisläufen in den Mittelpunkt. Ausgehend von den eigenen Konsum- und Essgewohnheiten richten wir den Blick nach Afrika. Dort bringen unsere Partnerorganisationen die Wüste zum Blühen. Gemeinsam analysieren wir die Nebenwirkungen der Intensiv-Landwirtschaft und suchen nach Alternativen.

  • Was haben Klimawandel, Artensterben und Hunger mit unserem Essen zu tun?
  • Landwirtschaft, Umwelt- und Wasserschutz – geht das zusammen?
  • Welche Alternativen gibt es?
  • Was können wir aus dem Globalen Süden lernen?
  • Was können wir in Deutschland tun?

 

Im Anschluss an das Bildungsangebot werden die Schüler*innen im Rahmen von act4change Aktionstagen aktiv. Angeleitet von unseren Kooperationspartner*innen, helfen sie bei der Ernte auf einer Streuobstwiese, auf dem Gemüseacker oder bei der Pflege ökologischer Gärten. Die Arbeitseinsätze ergänzen die Workshops um eine eigene Praxiserfahrung im Bereich Landwirtschaft und Umweltschutz. Die Aktionstage werden vom Bildungs-Team des Weltfriedensdienst organisiert und begleitet. Die Einnahmen setzen wir zum Schutz der natürlichen Ressourcen in Senegal und in Simbabwe ein.

Das Bildungsangebot kann hier gebucht werden. Er findet im Rahmen von act4change – das Aktionsprogramms des Weltfriedensdienst e.V. statt.

Weltfriedensdienst e.V.
Das aktive Bildungsprojekt des Weltfriedensdienst e.V.

Am Borsigturm 9
13507 Berlin

Kontakt:

Luzie Heidemann
Tel. +49 (0)30 253 990-41

E-Mail: act4change@weltfriedensdienst.de
www.weltfriedensdienst.de

Veranstaltungskosten:

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Geographie 7-8:
  • 3.1 Leben in Risikoräumen
  • 3.3 Vielfalt der Erde
  • 3.5 Umgang mit Ressourcen

Geographie 9-10:
  • 3.7 Wirtschaftliche Verflechtungen und Globalisierung

Politische Bildung 7-8:
  • 3.2 Leben in einer globalisierten Welt

Wirtschaft Arbeit Technik 9-10:
  • 3.9 Ernährung und Konsum aus regionaler und globaler Sicht

Naturwissenschaften Wahlpflicht 7-10:
  • 3.4 Wasser ist Leben
  • 3.7 Klima im Wandel
  • 3.14 Nahrung für die Welt

Sozialwissenschaften / Wirtschaftswissenschaften Wahlpflicht 7-10:
  • 3.5 Ökonomie: Jugendliche im Spannungsfeld eigener Möglichkeiten und wirtschaftlicher Interessen

Kursphase Sozialwissenschaften:
  • Herausforderungen in der globalisierten Welt

Kursphase Geographie:
  • Die Erde als vernetztes System

Kursphase Biologie:
  • Ökologie und Nachhaltigkeit