Globalisierter Kleiderschrank

© BUNDjugend Berlin

Wir werfen einen Blick in unseren Kleiderschrank und beschäftigen uns mit Fragen wie: Wie viel Kleidung besitzen wir? Wie lange tragen wir unsere Kleidung? Woraus besteht unsere Kleidung eigentlich, wo kommen die Materialien her und wer näht unsere Kleidung? Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern begleiten wir die Reise unserer Fast Fashion-Kleidung durch die Welt, bis sie in den Geschäften liegt. Wir beschäftigen uns dabei auch mit den Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen, die die Kleidung produzieren und dem Einfluss der Produktionsbedingungen auf die Umwelt. Gemeinsam überlegen wir uns (auch günstige) Alternativen zum üblichen Kaufrausch.

 

Die Schülerinnen und Schüler reflektieren kritisch die Herkunft ihrer Kleidung und erkennen dabei den globalen Zusammenhang zwischen Rohstoffgewinnung, Produktion und Verkauf der Kleidung. Anhand verschiedener Medien untersuchen sie die Auswirkungen der Textilindustrie auf die Dimensionen der nachhaltigen Entwicklung und beziehen kritisch Stellung. Gemeinsam erkunden sie verschiedene Handlungsmöglichkeiten zum nachhaltigeren Umgang mit Kleidung und können so ihr eigenes Konsumverhalten hinterfragen.

BUNDjugend Berlin

Erich-Weinert-Straße 82
10439 Berlin

Kontakt:

Anita Henschke
Tel. 030 39 84 85 86

E-Mail: anita@bundjugend-berlin.de
www.bundjugend-berlin.de

Veranstaltungskosten:

Der Teilnahmebeitrag beträgt 2 € pro Schüler*in.

Dauer:

3,5 Stunden

Geografie 7/8:
  • 3.3 Vielfalt der Erde
  • 3.4 Armut und Reichtum

Sozialwissenschaften/Wirtschafts-wissenschaft 9/10:
  • 3.5 Ökonomie: Markt und Geld- Grundlagen der Volkswirtschaftslehre
  • Ökonomie: Jugendliche im Spannungsfeld eigener Möglichkeiten und wirtschaftlicher Interessen

Geografie 9/10:
  • 3.5 Umgang mit Ressourcen
  • 3.7 Wirtschaftliche Verflechtung und Globalisierung
  • 3.8 Europa in der Welt