Sagenhafte Solidarität


Die Stiftung Nord-Süd-Brücken hat 20 Motive eines zuvor durchgeführten Plakatwettbewerbs zum Thema Solidarität zu einer Wanderausstellung zusammen gestellt. Das Ziel ist, eine möglichst leidenschaftliche, kontroverse aber auch produktive Diskussion zum Thema Solidarität zu befördern.

Stilistisch, ästhetisch und ethisch sind die 20 Motive höchst unterschiedlich. Und gerade die Mischung von Comic Strips, graphischen Darstellungen und Photographien eröffnet unterschiedlichsten Ziel- und Altersgruppen den Zugang zum vorbelasteten Thema. Bezeichnend ist auch, dass viele Künstler/innen das Thema Solidarität mit Armut und Ungerechtigkeit verbunden haben. So wird z.B. in schwarz-weiß die Verschwendung des Nordens angeprangert oder der Konsumüberfluss photographisch schrill dokumentiert. 

Die Ausstellung eignet sich für den Schulunterricht ebenso wie für die kritische Diskussion unter entwicklungspolitischen NRO und schließlich auch für die plakative Kontroverse im öffentlichen Raum!

Inhalt:

Neben den 20 laminierten DIN A1-Plakaten (Hoch- und Querformat) und zwei einführenden Text-Tafeln bietet die Stiftung Begleit- und Hintergrund-Material zur Ausstellung und zu der Debatte um die Millenniums-Entwicklungsziele (MDG) an. Des weiteren können Leitfragen zur moderierten und strukturieren Diskussion der Bilder und ihrer Aussagen bezogen werden.

Ausleihe:

Neben Weltläden, entwicklungspolitischen Vereinen und Kirchengruppen können auch Institutionen der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit sowie weitere interessierte Einrichtungen die Ausstellung kostenlos ausleihen! Einfach das im PDF-Flyer befindliche Bestellformular schicken, faxen oder e-mailen.

Flyer "Sagenhafte Solidarität"

Kontakt

Stiftung Nord-Süd-Brücken
Greifswalder Str. 33a
10405 Berlin

Tel: 030 / 428 513 85
Fax: 030 / 428 513 86
Mail: info(at)nord-sued-bruecken.de