ICN-mobile-ausstellungen

Elektromobilität

Altersstufe:

Geeignet ab der  Klassenstufe 9/ für Jugendliche ab 15 Jahren.

Beschreibung:
Elektromobilität steht für eine grüne Zukunft und einen nachhaltigen Lebensstil. Doch auch die Produktion der Elektroautos hinterlässt in vielen Ländern eine schmutzige Spur von Umweltzerstörung, Gesundheitsschäden und Ausbeutung. Insbesondere bei der Gewinnung der benötigten Rohstoffe. Elektromobilität geht mit einem enormen Bedarf an Rohstoffen wie Kobalt, Nickel und Lithium einher. Die Ausstellung „Elektromobilität – Umsteigen bitte! Für eine global gerechte Verkehrswende“ zeigt, das allein durch den Umstieg auf E-Mobilität wird unser Verkehr nicht automatisch zukunftsfähig. Denn die Realität entlang der Lieferketten für Elektroautos ist alles andere als global gerecht. Wenn wir Klimaschutz, Umweltschutz und den Schutz der Menschenrechte zusammendenken, ist der private PKW ein Auslaufmodell – egal, ob die Autos elektrisch betrieben werden oder mit klassischem Verbrennungsmotor. Ohne wirkliche Mobilitätswende und menschenrechtliche Verantwortung entlang der Lieferketten geht es nicht. https://www.inkota.de/index.php?id=2493
Inhalte:

5 freistehende Roll-Ups (85×200 cm) mit den Themen: Mobilität – quo vadis?, Vom Rohstoffe zum Elektroauto – welche Rohstoffe sind kritisch und warum?, Von Gerechtigkeit keine Spur – menschenrechtliche und ökologische Realitäten beim Rohstoffabbau weltweit, Wer Rohstoffe nutzt, muss Verantwortung übernehmen – Regulierungsansätze entlang der Lieferketten der Automobilindustrie, Alternative Mobilitätskonzepte.